Workshops

Zukunft gestalten: »Arbeit 4.0 und Arbeits- und Gesundheitsschutz«

  • Was erwartet Sie

    Die stetige Veränderung der Arbeitswelt führt zunehmend zu multifaktoriellen Belastungen für die Arbeitnehmer. Gleichzeitig rücken Prävention und die gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung in den Fokus. Erarbeiten Sie gemeinsam Lösungen für ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im Kontext der Arbeitswelt 4.0 und diskutieren Sie praktikable Lösungsansätze für eine Gefährdungsbeurteilung des Arbeitsplatzes der Zukunft.

  • Zielgruppe

    Fachkräfte für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitsmediziner, Arbeitsgestalter, Unternehmer, Ergonomen

    Dauer: 90 min

    Bringen Sie sich aktiv ein und senden Sie uns gern Ihre Fragen, Problemstellungen etc., die Sie oder Ihr Unternehmen zum Thema sehen.

    »info@innteract-conference.info

Innovation mit Struktur:
»Produkte kreativ und strukturiert gestalten«

  • Was erwartet Sie

    Der Prototyp eines Produktes ist das Ergebnis eines komplexen Produktentwicklungsprozesses. Erfahren Sie in diesem Workshop wie mit intuitiven und analytischen Kreativitätstechniken Produkte entstehen. Lernen Sie eine bereits erfolgreich erprobte Vorgehensweise kennen, die sich auf verschiedene Anwendungsfälle übertragen lässt.

  • Zielgruppe

    Planer, Entwickler, Konstrukteure, Führungskräfte

    Dauer: 90 min

    Sie haben bereits eine konkrete Idee für ein Produkt oder würden gern einmal eine bestimmte Innovationsmethode in ihrer Umsetzung erleben, dann schreiben Sie uns und werden Sie zum Impulsgeber.

    »info@innteract-conference.info

Neue Anforderungen:
»Mensch-Technik-Interaktion mit autonomen Systemen«

  • Was erwartet Sie

    Autonome Systeme verändern maßgeblich die Mensch-Technik-Interaktion. Der Mensch wird nicht länger aktiv der Steuerer von Maschinen sein, sondern wird sich zunehmend selbststeuernder Systeme ausgesetzt sehen. Klären Sie mit uns, wie sich die Interaktion zwischen Mensch und Technik verändern wird. Welche Anforderungen ergeben sich durch die Interaktion mit autonomen Systemen und wie muss der Prozess der nutzerzentrierten Schnittstellengestaltung methodisch angepasst werden.

  • Zielgruppe

    Planer, Entwickler, Konstukteure

    Dauer: 90 min

    Sie arbeiten bereits mit autonomen Systemen und möchten Ihre Erfahrungen und Erwartungen mit interessierten Experten und Kollegen teilen und diskutieren, dann schreiben Sie uns.

    »info@innteract-conference.info

Betriebliche Anwendung digitaler Ergonomie: »vom digitalen Menschmodell bis zur virtuellen Realität«

  • Was erwartet Sie

    Digitale Menschmodelle als Werkzeuge für die ergonomische Arbeitsplatz- bzw. Arbeitsgestaltung sind seit mehreren Jahren etabliert. Erarbeiten Sie mit uns wie physiologische und biomechanische Größen zur Ergonomiebewertung herangezogen werden können und die Integration von VR- oder AR-Technologien den konventionellen Gestaltungsprozess innovativ ergänzen.

  • Zielgruppe

    Führungskräfte, Ergonomen, Entwickler, Konstrukteure

    Dauer: 90 min

    Sie arbeiten bereits mit Methoden digitaler Ergonomie und möchten Ihre konkreten Erfahrungen oder Herausforderungen mit interessierten Experten und Kollegen diskutieren, dann schreiben Sie uns.

    »info@innteract-conference.info

»Innovation und Kreativität in Ergonomie und Arbeitswissenschaft«

  • Was erwartet Sie

    Nachwuchswissenschaftler gestalten die Zukunft ihrer Disziplinen mit und identifizieren in einem gemeinsamen Workshop die zentralen Fragen rund um die Themen Innovation und Kreativität und warum sich Ergonomie und Arbeitswissenschaft damit beschäftigen sollten.

    • Welchen Einfluss hat die ergonomische Gestaltung eines Arbeitsplatzes auf kreatives Arbeiten?
    • Wie lässt sich ein kreatives Arbeitsergebnis quantifizieren?
    • Welche Einflussfaktoren der Mikro- und Makroergonomie können identifiziert werden?
    • Wie können systematische Ansätze des Innovationsmanagements die Disziplinen bereichern?
  • Ziel – Was soll geklärt werden?

    Thesenpapier – Wie gehören I&K in die Ergonomie und Arbeitswissenschaft? Welche zentralen Fragestellungen ergeben sich daraus für die nächsten 30 Jahre?

     

    Methode – Wie wird der WS gestaltet?

    • kurze Impulsvorträge zu Beginn, gerne auch von Teilnehmenden
    • Geleitete Diskussion
    • Halbstündiger DesignThinking Workshop in zwei Gruppen zum Thema Arbeit der Zukunft. Aufbauend auf einer gemeinsamen Diskussion der Ergebnisse werden anschließend zentrale Punkte gesammelt und in einem halbstündigen Booksprint kollaborativ zu einem Thesenpapier zusammengefasst.
    • Booksprint – wir schreiben kollaborativ in der letzten halben Stunde ein Thesenpapier

     

    Ergebnis – Was sind mögliche Ergebnisse?

    Thesenpapier des wissenschaftlichen Nachwuchses zu Innovation und Kreativität in Ergonomie und Arbeitswissenschaft

    Dauer: 90 min

    »info@innteract-conference.info